Immobilien Investitionsmöglichkeiten

Immobilieninvestitionen: Was du wissen musst, bevor du ein Haus auf Ibiza kaufst

Immobilienmakler erläutern Gebühren und Budgets

Auf der spanischen Mittelmeerinsel Ibiza stehen viele Immobilien zum Verkauf. Ein gewichtiger Anteil der Immobilien, die zu erwerben sind, werden von Immobilienagenturen angeboten. Die restlichen Häuser und Wohnungen bieten Privateigentümer über Annoncen in einschlägigen Tageszeitungen und Fachzeitschriften an. Käufer müssen vor dem Kauf prüfen, ob die Eigentümer der Gebäude eine Baugenehmigung und -abnahme besitzen.

Grundbucheintrag ist kein ausreichender Genehmigungsnachweis

Im „Registro de la Propiedad“ werden Immobilien, die auf einer kommunalen Fläche stehen, eingetragen. Das Register ist mit dem deutschen Grundbuch des Grundbuchamts vergleichbar. Der Eintrag in der spanischen Behörde ist leider kein ausreichender Nachweis, dass die Immobilie legal errichtet wurde. Laut dem Ministerium für Bau und Landwirtschaft der Balearen-Region werden jährlich rund 18 illegale Immobilien auf Ibiza ermittelt und ihre Eigentümer bestraft.

Die Dunkelziffer befindet sich laut Schätzungen weit über der Anzahl aller Ermittlungserfolge. Dass Privateigentümer in der Lage sind, Immobilien zu verkaufen, die ohne Baugenehmigung errichtet wurden, liegt an den überarbeiteten Landgerichten. Ausländische Käufer müssen sich vom Verkäufer den Nachweis der kommunalen Baugenehmigung und die Bescheinigung der Bauabnahme vorlegen lassen. Die Dokumente sind bei Bedarf von einem ansässigen Notar beglaubigen zu lassen.

Grundbucheintrag

Immobilienangaben genau prüfen

Gemogelt wird nicht nur bei Baugenehmigungen, sondern auch bei Angaben zur Immobiliengröße. Gerne tragen Eigentümer ein paar Quadratmeter mehr ein, als tatsächlich vorhanden sind, um einen höheren Verkaufspreis zu erzielen. Häuser kaufen Ibiza kann risikobehaftet sein, weshalb Rechtsanwälte der Insel ausländischen Immobilienkäufern dazu raten, einen Experten zur Besichtigung hinzuzuziehen. Es ist wichtig, die genaue Raumgröße eines jeden Raums auszumessen und die Anzahl vorhandener Räume präzise mit den Angaben in den offiziellen Dokumenten abzugleichen.

Verlauf der Grundstücksgrenze kontrollieren

Wird mit der Immobilie ein Grundstück wie Garten, Terrasse oder Wald angeboten, ist die Grundstücksgrenze mit den Daten der Hausunterlagen abzugleichen. Es kommt vor, dass Immobilien aufgrund Nachbarschaftsstreitigkeiten veräußert werden. Der neue Eigentümer übernimmt beim Kauf den Streitfall, wenn es um die Verschiebung der Grundstücksgrenze geht oder finanzielle Ersatzansprüche gegen den Grundstückseigentümer bestehen. Vor dem Kauf gilt es, das zuständige Gericht der Region zu kontaktieren und nachzufragen, ob gegen den bisherigen Immobilieneigentümer ein Verfahren besteht.

Anteile an Immobilien erwerben

Häuser kaufen auf Ibiza Investoren gerne anteilig. Sie werden sogenannte Miteigentümer einer Immobilie, die sie zu 50 Prozent übernehmen. Sie erhalten normalerweise kein Wohnrecht, das obliegt ausschließlich dem bisherigen Einzeleigentümer. Investoren profitieren jedoch vom steigenden Wert der Immobilien und verteilen ihr Vermögen auf mehrere Investitionsobjekte. Für den Anteilskauf wenden sich Interessenten an eine deutschsprachige Immobilienagentur in Eivissa auf Ibiza. Eivissa ist der amtliche Name des Hauptortes der Region, der von Externen der Insel häufig, wie die Insel selbst Ibiza genannt wird.

Bildnachweis:
Wasan – stock.adobe.com // N. Theiss – stock.adobe.com